Uhren Ratgeber Klassische Uhr

Der Uhren Ratgeber für Deutschland & München

Es git viele Uhren Ratgeber in gesamt Deutschland. Viele sind gut - sehr viele schlecht. Wann ist denn ein Uhrenratgeber für klassische Uhren und Armbanduhren ein guter?

Wir finden, ein guter Ratgeber für eine Uhr ist, neutral und gibt Anreize. Und mit Anreizen meinen wir nicht geldliche, sondern Ideen, Design, o. ä.

Fangen wir mit dem klassischen Uhr-Ratgeber an:

Eine klassische Uhr muss unserer Meinung nach nicht teuer sein. Eine gute klassische Uhr fängt bei ca. 150 Euro an - und hört bei X-tausende auf. Ausnahmen bestätigen die Regel (aber eher nach oben). Man kann auch nicht zu viele klassische Uhren besitzen.

Besondere Anzeigen

Grundsätzliches: Was ist eine klassische Uhr?

Diese klassischen Uhren spiegeln die ungefähre Zeit ab 1920 bis 1980 wieder. In dieser Zeit hatte man ein Design von wundervollen schlichten Uhren entwickelt und produziert. Klassische Uhren werden auch Dress Watches genannt. An dem Namen Dress Watch kann man schon ablesen, das es hierbei um Uhren geht, die den Träger kleidet/schmückt. Hierzu kleidet man sich entweder zur Uhr - oder wenn vorhanden - sucht sich zum Anzug / Dress die passende Uhr heraus.

Vintro 1 - LE MANS 1952 Chronograph Automatik Edelstahl - Uhren Ratgeber
Quelle: Website Vintro-Watches

Ich persönlich nutze jedoch das zusätzliche optische Element "des Armbandes". Soll heißen, ich kaufe mir zu einer Uhr diverse Armbänder vom Hersteller hinzu. So habe ich z.B. von Vintro GmbH die Uhr LE MANS 1952 Automatik * aus Edelstahl mit 2x Leder (Vintage Blau & Vintage Dunkelgrau) , 1x Stahl und 2x Nylon (Schwarz & Beige). Somit habe ich fast zu jedem Anlass eine passende Uhr (= 5 Design-Möglichkeiten). Das ist mein kleiner Trick, um meinen Geldbeutel etwas mehr zu schonen.

 

Uhren Meilensteine in der Geschichte

  • 1926 | Die erste wasserdichte Armbanduhr von Rolex war ein Fortschritt in der Uhrenindustrie. Die Armbanduhr „Oyster“ war mit einem abgedichteten Gehäuse ausgestattet, das dem Uhrwerk einen optimalen Schutz vor Wasser und Staub bot.
  • 1927 | Eine junge englische Schwimmerin, Mercedes Gleitze, durchquerte den Ärmelkanal in mehr als 10 Stunden mit der Rolex Oyster. Problemlos überstand diese Uhr das Wasser und funktionierte auch weiterhin.

Schreibe einen Kommentar